18 Prozent unterschrieben


Fast 18 Prozent der bürger unterzeichneten im Landkreis das Volksbegehren „Rettet die Bienen“
Foto: Pixabay
NEUMARKT. In vier Gemeinden des Landkreises Neumarkt sprachen sich sogar über 20 Prozent für das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ aus.

Die Stadt Neumarkt mit 17,61 Prozent (wir berichteten) liegt damit unter dem Landkreis-Durchschnitt. Für den Erfolg des bayernweiten Volksbegehrens waren Unterschriften von zehn Prozent der Bürger notwendig. Dies wurde sogar in Berngau spielend erreicht, das mit 13,11 Prozent das schlechteste Ergebnis im Landkreis erzielte.


Für das Volksbegehren haben sich im Landkreis Neumarkt in der Zeit von 31. Januar bis 13. Februar insgesamt 18.199 stimmberechtigte Bürger eingetragen. Damit haben im Landkreis rund 18 Prozent der Stimmberechtigten das Volksbegehren unterzeichnet.

Spitzenreiter ist der Markt Postbauer-Heng mit einem Wert von 22,83 Prozent. Auf dem zweiten Platz landet der Markt Pyrbaum mit 22,48 und die Stadt Freystadt belegt Rang drei mit 21,46 Prozent.

Die Ergebnisse der einzelnen Gemeinden:
14.02.19
Neumarkt: 18 Prozent unterschrieben
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang