„Kleine Hexe“ feiert Premiere


Die kleine Hexe feiert am Sonntag Premiere

NEUMARKT. In diesem Winter spielen die Neumarkter Schloss-Spiele zum ersten Mal ihr Kinderstück im frisch renovierten Turnerheim. Am Sonntag ist Premiere.

Für die Zuschauer hebt sich pünktlich um 17 Uhr der Vorhang zu einem allseits bekannten Kinderbuch-Klassiker von Otfried Preußler: der „Kleinen Hexe“.

Das Regie-Duo Nicole Schymiczeck und Anja Noel, die auch die Sommerkomödie in diesem Jahr inszenierten, hat sich bei der „Kleinen Hexe“ eine moderne Fassung von John von Düffel ausgesucht. Die Junghexe mit ihren 127 Jahren darf noch nicht beim großen Walpurgisnacht-Fest mittanzen und muß somit beweisen, eine gute Hexe zu sein.


Als „Kleine Hexe“ zu sehen ist Magdalena Olbrich, die nach einer kleineren Rolle im letzten Winter nun als Hauptdarstellerin auf der Bühne zu sehen ist. Neben der elfjährigenNachwuchs-Schauspielerin sind aber auch sehr bekannte Gesichter zu sehen. So ist beispielsweise die ganze Familie Beck aus Altdorf im Einsatz als Rabe Abraxas (Barbara Beck), als Muhme Rumpumpel (die 17jährige Tochter Anja Beck) sowie Sohn Oliver Beck, der gleich mehrere Rollen verkörpert wie zum Beispiel den Schneider Fritz. Vater Herbert Beck ist sowohl als Regieassistenz mit Leib und Seele dabei, wie auch zusammen mit Daniel Mederer für die anspruchsvolle Bühnentechnik verantwortlich.

Auch im Hexenrat sind viele bekannte Gesichter zu finden. So spielt als Oberhexe Helga Hoerkens, als Sumpfhexe Magdalena Bendler, als Kräuterhexe Katja Rölz, als Waldhexe Isabella Brunnhuber und als Knusperhexe ist Maria Donauer besetzt.

Im Stück trifft die Kleine Hexe dann auf viele neue Freunde, denen sie mit ihren guten Taten weiterhelfen kann. Viele Rollen sind mehrfach mit den Akteuren besetzt. Zu sehen sind auch Lukas Völkl, Florian Hornauer und Felix Diepenseifen.

Die Geschichte um die Kleine Hexe, die den Kindern, den Tieren und den Schwachen hilft und ganz nebenbei lernt, dass Gutes tun Freude macht, verzaubert seit Generationen die Herzen aller kleinen und großen Kinder. Das Bühnenbild, erstellt von Heinz Zimmermann und gemalt von Brigitte Simbeck - die Kostüme, ausgewählt und auch genäht von Sigrid Schindler sowie die fantasievolle Maske von Helga Hoerkens sollen mithelfen, dass „Die kleine Hexe“ ein echtes Erlebnis für Klein und Groß sein wird. Nicht zu vergessen ist die eigens komponierte und arrangierte mitreißende Musik von Wolfgang Völkl.

Eintrittskarten erhält man zum Beispiel im Amt für Touristik der Stadt Neumarkt in der Rathauspassage, Telefon 09181/255-125, oder an der Abendkasse. Um keine enttäuschten Kinder wegen ausverkaufter Vorstellung wegschicken zu müssen, empfiehlt sich zumindest eine Reservierung für die Abendkasse per Email an karten@schloss-spiele-neumarkt.de. Der Eintritt kostet 6 Euro auf allen Plätzen.

Vorstellungstermin sind am 2. Dezember, 8. Dezember, 9. Dezember, 15. Dezember, 16. Dezember, 22. Dezember, 23. Dezember, 26. Dezember und 27. Dezember jeweils um 17 Uhr. Am 24.Dezember ist um 14 Uhr Vorstellungsbeginn.

Geschlossene Vorstellungen für Schulen finden am Dienstag, 11. Dezember, und am Mittwoch, 12. Dezember, statt.
29.11.18
Neumarkt: „Kleine Hexe“ feiert Premiere
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang