Heftige Orkanböen

NEUMARKT. Ein heftiger Sturm mit Orkanböen sorgte am Sonntagabend für Behinderungen und Schäden im gesamten Landkreis Neumarkt.

Verletzt wurde aber nach ersten Informationen niemand.

neumarktonline hatte ab etwa 18.45 Uhr auf der Wetter-Seite live über die Warnungen des Deutschen Wetterdienstes für den Landkreis Neumarkt berichtet.

Für eine Übersicht sei es noch viel zu früh, sagte gegen 21 Uhr ein Sprecher der Neumarkter Polizei. Auch die Neumarkter Feuerwehr war noch im Großeinsatz.

Der Deutsche Wetterdienst sprach von einem Gewitter mit bis zu 120 Stundenkilometer schnellen Orkanböen sowie Starkregen und kleinkörnigem Hagel.

Aktualisierung: Als erster Schaden wurde ein umgestürzter Baum in Höhenberg gemeldet. Im ganzen Neumarkter Stadtgebiet lagen abgebrochene Äste auf den Straßen und sorgten so für Behinderungen. Nicht ganz so traurig waren etliche Neumarkter, daß auch ein großer Teil der über das ganze Stadtgebiet veteilten Wahlplakate dem Sturmtief „Fabienne“ nicht Stand halten konnten.

Aktualisierung II: In Lipperthofen gab es mehrere Verletzte, als während des Unwetters die Spitze des Kirwa-Baums abbrach und auf das Festzelt stürzte (Bericht hier).

Aktualisierung III: Gegen 22.30 Uhr hieß es von Feuerwehr und Polizei, daß es - neben dem schweren Zwischenfall in Lippertshofen - außer einigen umgestürzten Bäumen und umgeworfenen Bauzäunen keine größeren Sturmschäden im Raum Neumarkt gab.
23.09.18
Neumarkt: Heftige Orkanböen
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang