Schulweg wird überwacht


Vorbildlich fand die Polizeibeamtin die "Anschnallmoral" in diesem Fahrzeug
Foto: Archiv
NEUMARKT. Einen Tag nach dem Start ins neue Schuljahr findet in Freystadt der oberpfalzweite Auftakt für „Sicher zur Schule - sicher nach Hause“ statt (wir berichteten).

Insbesondere für die vielen sogenannten „ABC-Schützen“ in der Oberpfalz beginnt damit ein neuer Lebensabschnitt. Jetzt gab die Polizei Tipps für einen sicheren Schulweg - immerhin gab es dabei im Landkreis im letzten Jahr sieben verletzte Kinder.


Die Polizei hat auch in diesem Jahr auf die Schüler und die weiteren Verkehrsteilnehmer ein besonderes Augenmerk, hieß es. Insbesondere stehe hier auch die Überwachung der Gurtanlege- und der Kindersicherungspflicht an.

Für Erstklässler und deren Eltern gilt es, bereits vor dem ersten Schultag den Schulweg und dabei die besonderen Gefahrenstellen und Risiken kennen zu lernen.

Diese Tipps gibt die Polizei den Eltern und Kindern an die Hand: Werden Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht oder abgeholt, so muß auf die vorschriftsmäßige Sicherung von Fahrern und Mitfahrern geachtet werden.

Die Polizei überwacht in den ersten Schultagen an stark befahrenen Schulwegen wie auch vor Schulen und Kindergärten besonders die Gurtmuffel. Die Schutzwirkung des Sicherheitsgurtes sei hinreichend belegt, hieß es. Dennoch zeige die Unfallstatistik immer wieder, dass viele Verkehrsteilnehmer den Gurt nicht anlegen. Im Jahr 2017 waren bayernweit 61 von 608 tödlich verunglückten Personen in Autos nicht durch einen Sicherheitsgurt gesichert. Besondere Verantwortung tragen Autofahrer natürlich gegenüber Kindern im Fahrzeug. Die müssen vorschriftsmäßig gesichert sein.

Verhaltensregeln an Bushaltestellen: Nicht nur die Schüler sondern jeder Verkehrsteilnehmer ist aufgerufen, zu Schulbeginn besonders aufmerksam zu sein, heißt es von der Polizei. Im Umfeld von Schulen herrsche wochentags ein großes Aufkommen an Fußgängern und Radfahrern. Das Motto lautet deshalb: „Fuß vom Gas und bremsbereit sein, wenn sich Kinder am Fahrbahnrand befinden!“ Die gleiche Vorsicht gilt natürlich beim Passieren von Schulbushaltestellen.

Wie wichtig es ist, Kinder mit ihrem Schulweg vertraut zu machen und altersgerecht an eine sichere Verkehrsteilnahme heranzuführen, zeige die jährliche Bilanz der Schulwegunfälle. Im Landkreis Neumarkt wurden im letzten Jahr sieben Kinder bei Schulwegunfällen verletzt. Zwischen 2008 und 2017 waren es im Landkreis insgesamt 53 Schulwegunfälle, bei denen 55 Schüler verletzt wurden, neun von ihnen schwer.
11.09.18
Neumarkt: Schulweg wird überwacht

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang