Per Bahn zur Wiesn

NEUMARKT. Die Bahn bietet Neumarktern mit zahlreichen zusätzlichen Verbindungen die Möglichkeit, "polizeifreundlich" das Münchner Oktoberfest zu besuchen.

Die Deutsche Bahn bietet ab Nürnberg An- und Rückreiseverbindungen nicht nur im Stundentakt, sondern darüber hinaus vor allem an Wochenenden mehrere zusätzliche Regionalzüge zur bzw. von der Wiesn.

Diese Züge, die auf Bestellung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft verkehren, starten an den Samstagen, 18. und 25. September sowie am 2. Oktober in Nürnberg jeweils um 7.28 Uhr über Neumarkt, Parsberg, Beratzhausen und Regensburg Ankunft in München ist um 10.21 Uhr.

Die Rückreise beginnt in München jeweils um 18.27 Uhr über Regensburg mit Ankunft in Nürnberg um 21.18 Uhr.

Die einzelnen Fahrpläne findet man unter www.bahn.de

Auch in den Zusatzzügen gelten die Regionalverkehrstickets wie das "Bayern-Ticket" und das "Bayern-Ticket Single".

"Ein Wiesn-Besuch und eine Zugfahrt sind eine ideale und sorgenfreie Kombination", meint Hilmar Laug, Geschäftsleiter Regio Mittelfranken. "Viele zigtausend Oktoberfestbesucher bevorzugen die Bahn, und wir bieten alle unsere Kräfte und Kapazitäten auf, um den erwarteten Ansturm nach München in zufriedene Bahnen zu lenken." Vom Münchner Hauptbahnhof kommen Wiesnbesucher mit der S-Bahn über die Station Hackerbrücke oder mit der U-Bahn über die Station Theresienhöhe ans Ziel.

Erstellt am
(Seitenanfang) (Zurück) (Vorwärts)

Link zu Gök-Reisen
Schreiben Sie uns !
E-Mail-Kontakt

Anzeigen
Link zum Landkreis Neumarkt
Stadt Neumarkt

Termine heute



Zur Titelseite