OB lobt die Wirte

NEUMARKT. Oberbürgermeister Alois Karl hat den an der BR Radltour beteiligten örtlichen Gastronomen für deren guten Einsatz in einem Schreiben gedankt.

Darin heißt es unter anderem über die BR Radltour, die vom 4. bis zum 5. August 2004 Station in Neumarkt gemacht hat: "Im Zusammenhang damit wurde unsere Stadt von allen Seiten sehr gelobt. Sowohl die Verantwortlichen des Bayerischen Rundfunks als auch die Teilnehmer haben sich sehr begeistert gezeigt von der tollen Atmosphäre und der gute Organisation in Neumarkt. Zu diesem außerordentlich guten Eindruck haben Sie maßgeblich mit beigetragen, denn auch über die Gastronomie haben sich viele Besucher recht positiv geäußert.

Gerade weil in der letzten Zeit auch Kritik an unserer heimischen Gastronomie laut geworden ist, möchte ich Ihnen sehr herzlich für die vorbildliche und reibungslose Bewirtung im Rahmen der BR Radltour danken.

Ich hoffe nun, dass die Teilnehmer der Radltour die Neumarkter Gastronomie jetzt auch zur Besten im Rahmen dieser Tour wählen wird und Sie als sichtbare Bestätigung vom Bayerischen Wirtschaftsminister ausgezeichnet werden."

Kommentar


Nachdem sich einige Neumarkter Gastronomen bei der "Italienischen Nacht" blamiert haben, weil sie dem Ansturm der hungrigen und durstigen Gäste zeitweise nicht gewachsen waren (wir berichteten), setzt der Oberbürgermeister noch eins drauf.

Das demonstrative Lob dafür, daß die Gastwirte bei der BR-Radltour schlicht ihren Job erledigt haben, wirkt nicht anders als peinlich. Sie hatten Gelegenheit, etliche tausend Gäste in Neumarkt zu bewirten, haben diese Chance genutzt und damit gutes Geld verdient - nicht mehr und nicht weniger.

Damit wir uns nicht falsch verstehen: Öffentliches Lob von höchster Stelle ist bei ehrenamtlichen Tätigkeiten oder bei ganz besonders herausragenden Leistungen durchaus angebracht.

Und in der Politik mag es ja durchaus üblich sein, daß gut bezahlte Volksvertreter mit Orden überhäuft und über den Schellnkönig zu Licht-Gestalten hoch-gelobt werden - bloß weil sie ihre Arbeit tun wie jeder andere auch.

Im richtigen Leben sollte man mit öffentlichem Lob sorg- und sparsam umgehen - nur so behält es seinen Wert.
Wolfgang Meier


Erstellt am
(Seitenanfang) (Zurück) (Vorwärts)

Link zu Gök-Reisen

Schreiben Sie uns !
E-Mail-Kontakt

Anzeigen
Link zum Landkreis Neumarkt
Stadt Neumarkt

Termine heute



Zur Titelseite