Dickes Radler-Lob für die Stadt

NEUMARKT. "So schön war es noch nirgends auf der ganzen Tour", lautete das Urteil zahlreicher Teilnehmer der BR Radltour bei der Verabschiedung vor der Großen Jurahalle in Neumarkt am Donnerstag.

Auch Oberbürgermeister Alois Karl zog eine sehr positive Bilanz zum Aufenthalt der BR Radltour in Neumarkt: "Wir haben uns als Stadt schon sehr gut präsentiert und sind mit dem Ablauf äußerst zufrieden."

Und auch bei der Verabschiedung herrschte eine fröhliche und begeisternde Atmosphäre. Oberbürgermeister Karl wünschte den Radlern alles Gute für die weitere Tour und bekräftigte gleichzeitig seine bei der Ankunft gemachte Ankündigung. "Ich werde, wenn die Organisatoren dies zulassen, zusammen mit unserem Sportreferenten Leonhard Mösl nächstes Jahr bei der BR Radltour mitmachen." Die wird allerdings nicht nach Neumarkt führen. Vorgesehen ist eine Tour unter anderem durch Mainfranken.

Rund 6.000 Besucher, darunter auch die Teilnehmer der Radltour hatten das Konzert der Band Uriah Heep mit erlebt, die am Unteren Markt den Zuhörern mit ihrer härteren Version des Rock'n Roll gewaltig eingeheizt hatten. Viele Besucher feierten auch nach Konzertende noch bis Mitternacht bei der BR-Disco und genossen den schönen Sommerabend in der Neumarkter Altstadt.

"Ich bin sehr froh, dass auch alles um die BR Radltour in Neumarkt perfekt funktioniert hat", fasste Oberbürgermeister Karl zusammen. So sei die die Bewirtung durch die örtlichen Gastronomen durchweg von den BR-Radlern gelobt worden. Jetzt hoffen die Neumarkter, dass sie von den Teilnehmern im Gastro-Wettbewerb gute Kritiken erhalten. Sollten die Neumarkter in der Gunst der Radfahrer Beste werden, winkt Neumarkt und den beteiligten Gastronomen eine Auszeichnung durch den Bayerischen Wirtschaftsminister Dr. Otto Wiesheu als beste Gastronomiestation auf der Tour.

Auch im Bereich Sicherheit wurden keinerlei Vorkommnisse verzeichnet. Für BRK, Feuerwehr, Polizei und Sicherheitsdienst gab es keine Probleme mit der Veranstaltung. Und auch die Unterbringung in den Schulturnhallen empfanden die Radler als gelungen. Die Hausmeister hatten dabei alle Hände voll zu tun und kamen in der vergangenen Nacht kaum zum schlafen.

Oberbürgermeister Karl dankte allen, die zum Gelingen und zum reibungslosen Ablauf beigetragen haben. "Ich weiß, dass einige hart arbeiten, während die Menschen feiern."

Erstellt am
(Seitenanfang) (Zurück) (Vorwärts)

Link zu Gök-Reisen

Schreiben Sie uns !
E-Mail-Kontakt

Anzeigen
Link zum Landkreis Neumarkt
Stadt Neumarkt

Termine heute



Zur Titelseite